French Toast mit Zimt und Zucker


Lust auf ein süßes Frühstück? Dann darf es heute mehr sein als nur ein einfaches Toastbrot mit Nutella oder ein Croissant des Bäckers von nebenan. Eine Instagram-Umfrage ergab, dass viele von euch noch nie French Toast gegessen haben, also wird es nun Zeit. French Toast ist die amerikanische Variante des Armen Ritters und ein beliebter Frühstücksklassiker. Das Rezept ist super einfach und eignet sich perfekt zur Wiederverwendung von altem Brot. Am liebsten mag ich meinen French Toast mit Zimt und Zucker, aber er kommt auch ohne aus.


Rezept für Vanille French Toast mit Zimt und Zucker


Zutaten (2 Portionen):

Zwei Eier

100 ml Milch

4 Scheiben Toastbrot

Eine Packung Vanillezucker

2 EL Zucker

1 TL Zimt

Butter/Margarine zum Braten


Zubereitung:

  1. Die Ei in einer flachen Schüssel mit der Milch und den Vanillezucker verquirlen. Am besten wäre hierbei eine Auflaufform oder ein tiefer Teller.

  2. Die Toastscheiben nach Belieben halbieren und mit beiden Seiten kurz eintauchen, bis die Flüssigkeit ein wenig in das Brot eingezogen ist.

  3. Danach einen Esslöffel Butter/Margarine in einer Pfanne zum Schmelzen bringen und die Scheiben bei mittlerer Hitze ca. 2 bis 3 Minuten pro Seite braten, bis sie goldbraun sind.

  4. Auf einem Teller den Zucker und den Zimt miteinander vermischen und den Toast von beiden Seiten darin wälzen.


Mit was servieren?

  • French Toast passt gut zu Beeren wie Erdbeeren und Himbeeren, aber auch zu anderen Obstsorten wie Bananen und Äpfel

  • Auch könnt ihr French Toast prima mit Schokoladensauce, Karamellsauce oder Vanillesauce servieren